Führung Greifvogelstation Berg am Irchel

Photo by Fabiola Hope
Photo by Fabiola Hope

Ihre Sehkraft ist sprichwörtlich, ihre Eleganz in der Luft bewundern wir und staunen über die Schnelligkeit: Greifvögel und Eulen sind faszinierend, aber leider meist nur aus weiter Ferne zu sehen. Denn normalerweise ziehen diese Vögel hoch oben am Himmel ihre Kreise oder machen sich erst nachts auf die Suche nach Beute. Ab und zu kommt es allerdings vor, dass einer dieser majestätischen Vögel krank oder verletzt wird. Zu wenig Nahrung, Gifte, Autobahnen und Hochspannungsleitungen fordern immer wieder Opfer. Solche geschwächte oder verletzte Tiere werden in der Greifvogelstation umsorgt, bis sie wieder in die Freiheit entlassen werden können.
Auf der Greifvogelstation Berg am Irchel haben wir die einmalige Gelegenheit, Greifvögel und Eulen einmal aus nächster Nähe zu betrachten. Auf einer Führung durch die Pflegestation lernen wir die einheimischen Arten und ihre Lebensweise näher kennen. Durch Herr Andreas Lischke erfahren wir mehr über das Handwerk der Greifvogelpflege und werfen einen Blick hinter die Kulissen des Pflegebetriebes. Die Anzahl Vögel und Arten auf der Station kann je nach Jahreszeit stark variieren.

Datum:  Samstag, 18. April 2015
Treffpunkt:  8.15 Uhr, Bahnhof Würenlos
Transportmittel: Die Fahrt erfolgt mit den Privatautos.
Abfahrt: späteste Abfahrt, 8.30 Uhr nach Berg am Irchel. Es hat nur wenige Parkplätze.
Dauer der Führung: ca. 3 Std. 9.30 – 12.30 Uhr
Kosten: ca. Fr. 14.- pro Person / Kosten der Führung Fr. 350.-
Ausrüstung:  Dem Wetter angepasste Kleidung, robustes Schuhwerk
Anmeldung: bis spätestens 2. April 2015
Das Platzangebot ist auf 25 Personen beschränkt. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldung.

Ich freue mich mit euch einen sehr interessanten und intensiven Samstag morgen verbringen zu dürfen.

Gerne nehme ich eure Anmeldung unter moni.moser[at]bluewin.ch oder Tel. 079 279 78 90 entgegen.

Monika Moser
Revierbetreuerin Gmeumeri-Ost, Würenlos

Drucken