Auflösung: Wasseramsel

13. Dezember 2020

Diese Aufnahme entstand am Furtbach in Würenlos. Der im reissenden Wasser tauchende Vogel ist ein Singvogel! Nämlich die Wasseramsel. Erkennbar am weissen Brustlatz und der braunen Oberseite. Die Vogelwarte Sempach schreibt zur erstaunlichen Fähigkeit des Tauchens: „Sie haben dazu auffällige Anpassungen ausgebildet, wie schwere, markgefüllte Knochen, kurze rundliche Flügel, mit denen sie sich unter Wasser fortbewegen, und ein festes, pelzdunenreiches Gefieder. Das Auge wird unter Wasser durch die halbtransparente Nickhaut geschützt und die Ohröffnung durch eine Hautfalte verdeckt. Selbst in tosende Bäche wagt sich die Wasseramsel hinein.“

Im Wasser sucht die Wasseramsel vorwiegend nach Insektenlarven. Dazu taucht sie unter Wasser und pickt die Larven am Boden auf. Im zweiten Teil der Videoaufnahme ist die Wasseramsel beim Wasserlugen zu beobachten. Dabei taucht sie den Kopf schwimmender Lage ins Wasser und sucht so den oberflächennahen Untergrund nach Beute ab. Die Larven von Köcherfliege, Steinfliege oder Eintagesfliege bilden die Nahrungsgrundlage. Je naturnäher und je weniger Nährstoff belastet und mikroverunreinigt das Fliessgewässer, desto besser gedeihen die Insekten und desto besser sind die Jagdgründe für die Wasseramsel. Die Wasseramsel war Vogel des Jahres 2017.